Sachsen Besonderheiten

Sachsen Besonderheiten Main navigation

Der insgesamt ,51 km² große Freistaat. Der Freistaat Sachsen [zaksn̩] (obersorbisch Swobodny stat Sakska) ist ein Land im Osten der Bundesrepublik Deutschland. Die Landeshauptstadt und. Bis war es ein Königreich. Seine Hauptstadt heißt Dresden, weitere große Städte sind Leipzig und Chemnitz. In Sachsen leben etwa vier. Auf den Speisekarten Sachsens sind regional typische Gerichte aus Produkten einheimischer Erzeuger immer zu finden. In einigen Landkreisen lag der Anteil im Jahr aber immer noch bei bis zu 70 Prozent (Vogtlandkreis, Landkreise Görlitz, Bautzen, Mittelsachsen, Sächsische.

Sachsen Besonderheiten

Ob Vogtland, Erzgebirge, Sächsische Schweiz, Oberlausitz, das Elbland, Dresden, Leipzig oder das Burgen- und Heideland - Sachsen lädt zu Erkundungen. In einigen Landkreisen lag der Anteil im Jahr aber immer noch bei bis zu 70 Prozent (Vogtlandkreis, Landkreise Görlitz, Bautzen, Mittelsachsen, Sächsische. Der insgesamt ,51 km² große Freistaat. Sachsen Besonderheiten

Sachsen Besonderheiten Video

Was ist los in Sachsen? - MrWissen2go EXKLUSIV

NETZOPTIKER Hier Sachsen Besonderheiten die Sachsen Besonderheiten Auszahlung noch einmal 180 Freispiele, die der Bonus selbst ist nicht.

BESTE SPIELOTHEK IN STEINHUDE FINDEN 49
BESTE SPIELOTHEK IN GROРЇ ERNSTHOF FINDEN Beste Spielothek in Hinterkirnberg finden
BESTE SPIELOTHEK IN NORDDREBBER FINDEN Landesweit werden von der Bevölkerung Sachsens die Bauwerke z. Als tägliche Boulevardzeitungen erscheinen die Bild -Zeitung und die Morgenpost mit ihren jeweiligen Regionalausgaben. In: medien. Das Denkmal ist 91 m hoch, die Kuppelhalle ist 60 m hoch, die Breite beträgt m. Das Mittelsächsische Hügelland um Chemnitz ist dem Mittelgebirgsland FuГџball Live Ard Stream Em. Jahrhundert, bis das Gebiet zusammengewachsen war.
Sachsen Besonderheiten 140
Sachsen Besonderheiten Zum Gedenken und Dank an die Frauen, die in den Nachkriegsjahren den Wiederaufbau vorantrieben, wurde vor dem Festsaalflügel am Rathausplatz die Plastik "Trümmerfrau" erbaut. Kontakt Theaterplatz 2 Dresden Tel: - 0 - 49 11 Email: bestellung semperoper. August Neue Synagoge in Dresden An derselben Stelle, an der einst das von Gottfried Semper erbaute jüdische Gotteshaus gestanden hatte, agree, Frankreich Kroatien Quote really nach seiner Zerstörung durch die Nationalsozialisten eine neue Synagoge erbaut. Im Gebiet des read more Sachsen lebten damals noch Slawendie mehr mit den heutigen Polen oder Tschechen verwandt sind. Die Russische Föderation ist mit einer Fläche von 17,1 Mio. Ein Brand im Jahr zerstörte dann die noch vorhandenen Teile des Klosters, wobei nur das Konversenhaus erhalten blieb, das als Schüttboden und Rinderstall genutzt wurde. Nikolai" erbaut. Dies ist auch der Grund warum diese Schlacht bis zum 1. Wesentliche Informationen zum Freistaat Sachsen auf einen Blick. Ob Vogtland, Erzgebirge, Sächsische Schweiz, Oberlausitz, das Elbland, Dresden, Leipzig oder das Burgen- und Heideland - Sachsen lädt zu Erkundungen. Das Bundesland Sachsen liegt im Osten von Deutschland. Dresden ist die Hauptstadt des Landes und neben Leipzig der wirtschaftliche und kulturelle. Top Sachsen Sehenswürdigkeiten: Hier finden Sie Bewertungen und Fotos von Reisenden über Sehenswürdigkeiten, Touren und. Sachsen zeichnet sich durch zahlreiche Mittelgebirge, das Elbtal und insbesondere die historisch bedeutsamen Städte Dresden und Leipzig aus. Arbeitslosenquote :. Jahrhundert standen Teile des späteren Freistaates unter dem Einfluss der Thüringerdie ihr Königreich Argo Spiel Jahre an die Sachsen Besonderheiten verloren, deren Siedlungen aber teils bis ins 8. Nach dem Schmalkaldischen Kriegden das ernestinische Kursachsen im Schmalkaldischen Bund verlor, ging mit der Herrschaft über Teile Kursachsens auch die Kurwürde von der ernestinischen auf die https://internetmarketingstrategies.co/free-online-casino-video-slots/beste-spielothek-in-georgenried-finden.php Linie der Wettiner über. Sie enthält insgesamt zehn Landkreise und drei kreisfreie Städte. Aus diesem Grund wird die Strategie der sächsischen Polizei jährlich überprüft und fortgeschrieben. FreibergMittweidaDöbeln. Jahrhunderts das dichteste Eisenbahnnetz Europas. Dresden ist link Hauptstadt des Landes und neben Leipzig der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt. Zur Zusammenarbeit mit den unmittelbaren europäischen Nachbarn unterhält der Freistaat seit zwei weitere Auslandsvertretungen in Tschechien und Polen — das Verbindungsbüro in Geld Verdienen Umfragen [39] im Barockgebäude des Wendischen Seminars und das Verbindungsbüro in Breslau. Ein Angebot von. Eine Ausnahme ist das Obersorbische Kernsiedlungsgebiet als einziges Gebiet Deutschlands, wo in mehreren Gemeinden vorrangig eine nicht-deutsche Sprache im Alltag gesprochen wird. Des Weiteren sind Naturschutzgebiete insgesamt Der Freistaat Https://internetmarketingstrategies.co/online-casino-free-spins/moorhuhn-deluxe-das-original.php ist als deutsches Land originäres Staatsrechtssubjekt. Bundesliga und seit in der Regionalliga Südost 3.

Das Mittelsächsische Hügelland um Chemnitz ist dem Mittelgebirgsland vorgelagert. Im Osten Sachsens ist das Klima kontinental ausgeprägt und wird vor allem durch die unterschiedlichen Höhenlagen bestimmt Bild 3.

Im Erzgebirge und im an Bayern angrenzenden Vogtland herrschen raue Klimabedingungen, während der Dresdner Elbtalkessel und die Leipziger Tieflandsbucht als Klimagunsträume gelten.

Die durchschnittliche Jahresniederschlagsmenge liegt zwischen mm im Nordwesten und mm in den Kammlagen des Erzgebirges.

Sachsen gehört mit Einw. Dieser Abwanderungstrend, vor allem aus den östlichen Landesteilen, hält an.

Neben der überwiegend deutschstämmigen Bevölkerung lebt im Osten von Sachsen die nationale Minderheit der Sorben. Sachsen hat eine bedeutende Industrie.

Der bereits im Mittelalter entwickelte Bergbau im Erzgebirge, die Stein- und Braunkohlenvorkommen in der Leipziger Tieflandsbucht und die günstige geografische Lage in der Mitte Europas gaben der handwerklichen und industriellen Produktion starke Impulse, die von einer leistungsfähigen Landwirtschaft gestützt wurden.

Die Umstellung von der Planwirtschaft auf die Marktwirtschaft nach führte zur Existenzkrise vieler Industriebetriebe und zum Teil ganzer Wirtschaftszweige Textil-, chemische Industrie, Fahrzeugbau, Bergbau sowie landwirtschaftlicher Unternehmen.

Der Abbau von Braunkohle um Leipzig herum und die damit verbundene Stromerzeugung und Kohlechemie sowie der Uranerzbergbau im Erzgebirge verursachten schwere Umweltschäden.

Der Braunkohletagebau ist heute jedoch weitgehend eingestellt. Der Uran- und Zinnerzbergbau wurde eingestellt.

Etwa ein Drittel des wirtschaftlichen Potenzials aller neuen Bundesländer befindet sich in Sachsen. Zentren sind die industrielle Ballungszone Elbtal mit dem Hauptstandort Dresden, das Industriegebiet in und um Leipzig sowie das Erzgebirgsvorland.

Spezielle Industrie- und Gewerbezweige haben sich herausgebildet. Im Erzgebirge haben zudem Spielwarenherstellung und Schnitzkunst sowie die Uhrenfertigung eine lange Tradition.

Die mächtigen Lössablagerungen unter anderem im Vorland der Mittelgebirge und in der Leipziger Tieflandsbucht ermöglichen einen ertragreichen Ackerbau.

Vor allem Weizen, Zuckerrüben und Gemüse werden angebaut. Damit liegt hier eines der nördlichsten geschlossenen Weinbaugebiete Europas.

Auf den im Nordsächsischen Tiefland vorherrschenden sandigen Böden sowie in den höheren Lagen des Mittelgebirgsvorlandes herrschen Roggen-, Kartoffel- und Futterpflanzenanbau, in den oberen Gebirgslagen Rinderzucht vor.

In Sachsen gibt es mehrere wichtige Erholungsgebiete und Fremdenverkehrsregionen. Die Naturschönheiten des Elbsandsteingebirges wurden im Nationalpark Sächsische Schweiz unter besonderen Schutz gestellt.

Das Erzgebirge hat eine langjährige Tradition als Wintersportgebiet. Dies erfolgt über das Wahlsystem mit zwei Stimmen, der sogenannten Erst- und Zweitstimme.

Mit der Erststimme wählt der Wähler einen Abgeordneten direkt. Eine weitere Besonderheit: Einem Abgeordneten kann das Mandat entzogen werden, wenn dieser eine Stasi-Tätigkeit hatte.

Alles Wissenswerte rund um das Wahlrecht zur Landtagswahl in Sachsen Die Wahlen um den Landtag in Sachsen finden alle fünf Jahre statt.

Somit wurde seit der Wiedergründung des Freistaates bereits sechs Mal gewählt. Sachsen wird zur Wahl in 60 Wahlkreise aufgeteilt. Hinzu kommen die Lausitzer Rundschau und die Serbske Nowiny , die einzige Tageszeitung in obersorbischer Sprache für den ostsächsischen Raum.

Als tägliche Boulevardzeitungen erscheinen die Bild -Zeitung und die Morgenpost mit ihren jeweiligen Regionalausgaben.

Öffentlich-rechtliche Hörfunkveranstalter [95]. Freie Radios [96]. Private Hörfunkveranstalter [97]. Öffentlich-rechtliche Fernsehsender [98].

Hessen Kassel. Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Sachsen Begriffsklärung aufgeführt.

Siehe auch : Liste der Gebietsänderungen in Sachsen. Dieser Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Sachsen hat auch Kultur, daher gibts hier noch einiges zu schreiben.

Siehe auch : Liste der Hubschrauberlandeplätze in Sachsen. In: statistik. Statistik der Bundesagentur für Arbeit, abgerufen am 2.

Dezember In: mdr. November , abgerufen am 5. Bremen melde die Daten nicht durchgängig. Forstbericht der Sächsischen Staatsregierung — Berichtszeitraum 1.

Januar bis Memento vom 6. Oktober im Internet Archive , , S. Dezember bis nach Nutzungsarten. PDF; 9,6 kB In: statistik. Statistisches Landesamt Sachsen, Dezember , abgerufen am April Januar ; sh.

Umweltdaten , Herausgeber: Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, abgerufen am Abgerufen am 2. September Sächsische Landeszentrale für politische Bildung , abgefragt am Statistisches Landesamt Sachsen, abgerufen am In: Sächsische Zeitung.

In: destatis. Statistisches Bundesamt, abgerufen am Abgerufen am Oktober In: zeit. November , abgerufen am In: tagesspiegel.

Februar , abgerufen am Februar Nicht mehr online verfügbar. In: tagesschau. Februar , archiviert vom Original am Februar ; abgerufen am In: publikative.

Oktober , archiviert vom Original am Oktober ; abgerufen am In: sueddeutsche. März , abgerufen am Februar , abgerufen am 4.

Dezember nach Gemeinden Memento vom Regionalisierte Bevölkerungsprognose für den Freistaat Sachsen bis Memento vom 6.

Januar im Webarchiv archive. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen, abgerufen am Oktober , nach ausgewählten Gemeinden , abgerufen am Dezember , nach ausgewählten Gemeinden , abgerufen am Edition Leipzig, Blaufarbenwerk Aue mit einem Biathlonclub.

Drei- Talsperren- Marathon , Eurostat , Februar , abgerufen am 2. November August In: medien. In: bvda. Archiviert vom Original am August ; abgerufen am In: freie-radios.

Januar , abgerufen am Länder der Bundesrepublik Deutschland. Mitgliedstaaten des Rheinbundes — Mitgliedstaaten des Deutschen Bundes — Kaisertum Österreich.

Mitgliedstaaten des Deutschen Zollvereins — Bundesstaaten des Deutschen Kaiserreichs — Länder des Deutschen Reiches zur Zeit des Nationalsozialismus — Namensräume Artikel Diskussion.

Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Commons Wikinews Wikiquote Wikisource Wikivoyage.

Sprache :. Deutsch , Obersorbisch [1]. Landeshauptstadt :. Staatsform :. Fläche :. Gründung :. ISO :.

Einwohnerzahl :. Dezember [3]. Bevölkerungsdichte :. Arbeitslosenquote :. BIP nominal :. Schulden :. Euro September [6]. Regierungschef :.

Landtagspräsident :. Sitzverteilung des 7. Landtags :. Sitzverteilung im Landesparlament :. Nächste Wahl :. Stimmen im Bundesrat :.

Landschaften Sachsens. Sachsen topografisch mit den wichtigsten Landschaften, Flüssen und Städten.

Bautzen , Kamenz , Hoyerswerda. Görlitz Zhorjelc. Niederschlesischer Oberlausitzkreis , Löbau-Zittau , Görlitz.

Leipzig Landkreis. Leipziger Land , Muldentalkreis.

Indes muss erwähnt werden, dass Sachsen derzeit keine eigene Hymne besitzt. Widerrufsfolgen: Durch den Widerruf werden die hier übermittelten Daten gelöscht. Hier residierten Salierkönige, die Staufer unter Kaiser See more und später die wettinischen Markgrafen. Der Wiederaufbau begann Man verwendete zu einem Drittel Originalsteine. Das Erzgebirge hat eine langjährige Tradition als Wintersportgebiet. Jahrhunderts das dichteste Eisenbahnnetz Europas. UmweltdatenHerausgeber: Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, abgerufen am Technische Universität Dresden Mit etwa Strafsenat des Bundesgerichtshofes mit einem Teil der Behörde des Generalbundesanwalts. Der Freistaat Sachsen besitzt eine lebendige Freeroll Daily 2020 $100 Cardschat PaГџword aus Printmedien, landesweiten und lokalen Hörfunk- und Fernsehprogrammen. Die im Jahr durch einen Blitzschlag eingestürzten Türme der Westfront wurden erst in den Jahren bis wieder aufgebaut. Das Felsplateau erhebt sich Sachsen Besonderheiten über die Elbe. Entdecken sie kulinarische Überraschungen auf dem Land. Deutscher Platz 1 Leipzig Tel: - 0 Fax: - 0. Restwoche Das nördliche Sachsen gehört noch zum glazial überformtem Flachland der Norddeutschen Tiefebene, die in der Leipziger Tieflandsbucht weit nach Süden ausgreift. In: tagesschau.

Beide sind durch jüngere Ablagerungen aus dem eiszeitlichen Pleistozän und den Flussniederungen gekennzeichnet sowie insbesondere durch deren tertiäre Braunkohlevorkommen im Untergrund.

Das Mittelsächsische Hügelland weiter südlich mit seinen weitflächigen Lössablagerungen Lösshügelland und der damit verbundenen hohen Bodenqualität geht auf die Endmoränenbildung zurück.

Die sächsischen Mittelgebirge gliedern sich von West nach Ost durch eher unscharfe Grenzen. Nach Osten folgt die Pultscholle des Erzgebirges , das meist in West- und Osterzgebirge geteilt durch das Flöhatal , seltener auch zusätzlich in das Mittelerzgebirge untergliedert wird.

Mittelerzgebirge gehört. Südlich der Landesgrenze fällt das Erzgebirge steil zum Egertalgraben ab. Östlich des Erzgebirges durchbricht die Elbe die Mittelgebirgskette und formte durch tiefe Einschürfungen das Elbsandsteingebirge.

Neben diesen Landschaftseinheiten gibt es zahlreiche weitere Unterscheidungen und Nuancen, welche in der Liste der Landschaften in Sachsen verzeichnet sind.

Eine weitere Gliederung Sachsens kann nach hydrologischen Gesichtspunkten erfolgen. Sie durchzieht den Freistaat von Südosten nach Nordwesten.

Nirgends in Deutschland befinden sich die Gewässer in einem schlechteren Zustand als in Sachsen.

Die hohen Güllemengen aus der Massentierhaltung machen den Gewässern zu schaffen. Die sächsischen Wälder nehmen mit insgesamt Laut 5. Da zwischen den westlichen Meeren und dem Freistaat bereits einige schützende Mittelgebirge liegen, ist das Klima kontinentaler geprägt als im Westen und Norden Deutschlands.

Dies zeigt sich vor allem durch kältere Winter und trockenere Sommer als in anderen Teilen der Bundesrepublik.

Der Freistaat Sachsen hat einen Nationalpark 9. Des Weiteren sind Naturschutzgebiete insgesamt Als Sachsen wird heute ein Gebiet an der oberen Mittelelbe, in der südlichen Lausitz und im Erzgebirge bezeichnet.

Von bis deckte sich die Geschichte Sachsens zudem in weiten Teilen mit der Geschichte Thüringens. Zur historischen Abgrenzung nennt man heutige Sachsen auch Obersachsen , im Unterschied zu Niedersachsen oder Altsachsen.

Schon in der Urgeschichte war das heutige Sachsen ein wichtiges Gebiet für diejenigen, die über die Mittelgebirge reisen wollten.

Bis ins 6. Jahrhundert standen Teile des späteren Freistaates unter dem Einfluss der Thüringer , die ihr Königreich im Jahre an die Franken verloren, deren Siedlungen aber teils bis ins 8.

Jahrhundert bestanden. Vom 7. Jahrhundert besiedelten von Osten her slawische Völker das spätere Territorium Sachsens. Die weitere Geschichte der Markgrafschaft ist seit von der Besiedlung und Landnahme durch überwiegend aus Franken stammende Zuwanderer Ostsiedlung der Deutschen geprägt, die bestehende slawische Burgen, Dörfer und stadtähnliche Anlagen übernahmen und weiter entwickelten.

Im Jahr kam die Markgrafschaft und seine Bevölkerung in den Besitz der Wettiner , die bereits in Thüringen über Besitzungen herrschten.

Als wichtigsten Zugewinn bekamen sie das ehemals askanische Herzogtum Sachsen-Wittenberg. Es war mit der Kurwürde verbunden. Durch die Leipziger Teilung von löste sich Sachsen von Thüringen in der weiteren Entwicklung ab.

In der Folge wurde Dresden zur Residenzstadt des sächsischen Herzogs ausgebaut. Mit der durch Martin Luther ausgelösten Reformation fiel das ernestinische Kursachsen zunehmend in katholisch-kaiserliche Ungnade.

Der ernestinische Kurfürst konvertierte zum Luthertum. Der albertinische Herzog folgte Nach dem Schmalkaldischen Krieg , den das ernestinische Kursachsen im Schmalkaldischen Bund verlor, ging mit der Herrschaft über Teile Kursachsens auch die Kurwürde von der ernestinischen auf die albertinische Linie der Wettiner über.

Die Konfession in beiden Ländern blieb aber lutherisch. Kursachsen besetzte dabei die Lausitz und erhielt diese zur Deckung der eigenen Kriegskosten zunächst als Pfand.

Sachsen verhielt sich daraufhin neutral, wechselte aber später auf die protestantische Seite, als es seine Neutralität durch Plünderungen in der Lausitz missachtet sah.

In der Schlacht bei Breitenfeld gelang es Sachsen zusammen mit Schweden erstmals, kaiserliche Truppen zu schlagen. Sonderfrieden von Prag endgültig die Herrschaft über beide Lausitzen bei gleichzeitiger Neutralitätsverpflichtung sowie Bestandsgarantie für die dortigen konfessionellen Verhältnisse.

Das am 8. In den folgenden Jahrzehnten ging Sachsen vergleichsweise stark aus dem Krieg hervor und gehörte zu den Fürstentümern, die sich am schnellsten erholen konnten.

Sachsen verhielt sich dabei kaisertreu und stellte zum Beispiel Truppen für die siegreiche Schlacht am Kahlenberg gegen die Türken.

Das Kurfürstentum wurde nach und nach wiederhergestellt. Nach dem baldigen Beitritt zum Rheinbund wurde das Kurfürstentum noch zum Königreich Sachsen erhoben.

Oktober entstand zugleich mit der deutschen Wiedervereinigung das Bundesland Sachsen. Laut Art. Die Bevölkerungszahl Sachsens war seit ca.

Der ländliche Raum, diverse Mittelzentren und auch manche oberzentrale Orte verloren Bevölkerung durch Abwanderung und zu niedrige Geburtenraten.

Dresden erlebte so zwischen den Jahren bis eine Zunahme von annähernd Diesen Städten wird ein weiteres Wachstum prognostiziert.

Der Ausländeranteil in Sachsen betrug Ende 4,2 Prozent, was etwa Die Bevölkerungsentwicklung in Sachsen seit Die Bevölkerungszahlen beziehen sich auf den jeweiligen Gebietsstand des sächsischen Staates.

Bis betrug dieser ca. Infolge eines Gebietsaustausches mit Thüringen schrumpfte dieser auf ca. Der sächsische Gebietsstand betrug damit ca.

Die Angaben beziehen sich auf den heutigen Gebietsstand, der seit und der Rückgliederung einiger vogtländischer Gemeinden nach Sachsen ca.

Der Zuwachs ergab sich ganz überwiegend aus der Zuteilung der nördlichen Gebiete des ehemaligen Bezirkes Leipzig um die Städte Torgau , Eilenburg und Delitzsch , die seit nicht mehr zu Sachsen gehört hatten.

Im Jahr wanderten Menschen aus Sachsen ab, insgesamt zogen aber Das Durchschnittsalter der Sachsen beträgt 46,6 Jahre Die durchschnittliche Kinderzahl in Sachsen lag im Jahr bei 1,57 je Frau und hat damit deutschlandweit die erste Stelle unter den Bundesländern inne.

In Deutschland wurde die Lebenserwartung von Frauen in Dresden 84,89 nur von Breisgau-Hochschwarzwald 84,96 übertroffen. Am April veröffentlichte der Freistaat die 6.

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung mit zwei Varianten. Variante V2 basiert auf Annahmen aus der Im Freistaat Sachsen werden vorwiegend ostmitteldeutsche Dialekte gesprochen.

Kennzeichen all dieser Dialekte ist die Lenisierung der stimmlosen Konsonanten. Die Sächsische Kanzleisprache , eine spätmittelalterliche Ausgleichsprache der überwiegend ostmitteldeutschen Dialekte im wettinischen Herrschaftsgebiet, bildete für Martin Luther die Grundlage des Neuhochdeutschen.

Weiter leben in den Mittelgebirgen Südsachsens insgesamt etwa Beides sind eigenständige Dialekte mit Verwandtschaft zum Ostfränkischen und Nordbairischen.

Beim Südvogtländischen im südlichsten Gebietszipfel des Vogtlandes handelt es sich in der Tat um ein mittlerweile isoliertes altbairisches Sprachgebiet.

Dies erklärt sich daraus, dass es bis der nördlichste Teil eines geschlossenen Sprachgebietes von Altbayern über das Sudetenland Ascher Zipfel bis eben hierher war.

In der Lausitz werden auch mehrere Dialekte des Obersorbischen sowie Übergangsdialekte zwischen dem Ober- und Niedersorbischen gesprochen.

Die sorbische Sprache zählt zur westslawischen Sprachgruppe; im Freistaat Sachsen sprechen schätzungsweise Das Obersorbische ist auch zweite Amtssprache , wird jedoch auch im Sorbischen Siedlungsgebiet heute nur noch von einer Minderheit aktiv verwendet.

Eine Ausnahme ist das Obersorbische Kernsiedlungsgebiet als einziges Gebiet Deutschlands, wo in mehreren Gemeinden vorrangig eine nicht-deutsche Sprache im Alltag gesprochen wird.

In der südlichen Oberlausitz ist die Oberlausitzer Mundart verbreitet. Dieses Sächsisch wird in einem unscharf abgegrenzten Raum gesprochen, der auch Teile Sachsen-Anhalts, Thüringens und Brandenburgs umfasst.

Der überwiegende Teil der sächsischen Bevölkerung ist konfessionslos. Gemeinden der evangelisch-methodistischen Religionsgesellschaft gehören zur Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland.

Jenseits der öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaften gibt es zahlreiche Freikirchen , darunter die in Sachsen entstandene Evangelisch-Lutherische Freikirche ELFK und andere christliche Gemeinschaften, eine jüdische und eine muslimische Minderheit ca.

Religionen zugehörig sind. Die altkatholische Kirche ist nur in einigen wenigen Orten vertreten.

Mai wie folgt:. Grundlage des sächsischen politischen Systems ist die Verfassung des Freistaates Sachsen vom Mai Dieser Freistaat, der sich am Mai seine Landesverfassung gab, ist eine parlamentarische Republik und der erste demokratische sächsische Staat mit eigener Verfassungsgerichtsbarkeit und drei geteilten Staatsgewalten.

Der Freistaat Sachsen ist als deutsches Land originäres Staatsrechtssubjekt. November wurde der Freistaat Sachsen erstmals bei einer Sitzung des Bundesrates vertreten und kann seitdem wieder über diese Vertretung der Gliedstaaten an der Bundesgesetzgebung und -verwaltung mitwirken.

Die Sächsische Staatsregierung wird von einem Ministerpräsidenten geführt, der vom Landtag gewählt wird. Die Hauptgebäude der Staatsregierung befinden sich in Dresden — räumlich getrennt von der Legislative — im Regierungsviertel in der Inneren Neustadt.

Er besteht in der siebten Wahlperiode seit aus Abgeordneten regulär Der Verfassungsgerichtshof des Freistaates Sachsen befindet sich in Leipzig.

Dieser ist neben der Landesregierung und dem Landtag ein oberstes und im Sinne der Gewaltenteilung unabhängiges Staatsorgan.

Weiterhin gibt es in Sachsen Gerichte der Fachgerichtsbarkeit. Der Sitz des Sächsischen Oberverwaltungsgerichtes ist Bautzen.

In Chemnitz befinden sich das sächsische Landessozial- und Landesarbeitsgericht. Das Sächsische Finanzgericht befindet sich in Leipzig.

Die Generalstaatsanwaltschaft hat ihren Sitz in Dresden. Dieser nachgeordnete Staatsanwaltschaften gibt es an den Standorten der Landgerichte.

Der Freistaat Sachsen führt zehn Justizvollzugsanstalten. Das Landesjustizprüfungsamt beim Sächsischen Staatsministerium der Justiz ist das sächsische Prüfungsamt für die juristischen Staatsexamen.

In Sachsen befinden sich Einrichtungen der bundesstaatlichen Justiz , die dem Bundesministerium der Justiz nachgeordnet sind.

In Leipzig befinden sich das Bundesverwaltungsgericht und der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofes mit einem Teil der Behörde des Generalbundesanwalts.

Viele Entscheidungen der europäischen Institutionen haben unmittelbaren Einfluss auf die Menschen und Organisationen in den Regionen Europas, so auch in Sachsen.

Durch die Sächsische Staatskanzlei wird die Europapolitik Sachsens in der Staatsregierung koordiniert. Auf Bundesebene wirkt die Staatsregierung über den Bundesrat , die Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund und die Europaministerkonferenz auch an der europäischen Gesetzgebung mit.

Zur Zusammenarbeit mit den unmittelbaren europäischen Nachbarn unterhält der Freistaat seit zwei weitere Auslandsvertretungen in Tschechien und Polen — das Verbindungsbüro in Prag [39] im Barockgebäude des Wendischen Seminars und das Verbindungsbüro in Breslau.

Im April haben Landtag und Staatsregierung eine Subsidiaritätsvereinbarung geschlossen, die die Informationspflichten der Regierung gegenüber dem Parlament und die Mitwirkungsrechte des Landtages an europapolitischen Positionen des Landes regelt.

In Sachsen geschahen die mit Abstand meisten rassistisch motivierten Körperverletzungen gegen Flüchtlinge.

Auch der organisierte Rechtspopulismus und Rechtsextremismus sind in Sachsen überdurchschnittlich präsent. Völkische , rassistische Organisationen wie Pegida entwickelten sich in Sachsen und sind dort so stark wie in keinem anderen Bundesland.

Die acht Mitglieder der rechtsterroristischen Gruppe Freital , die mehrere Sprengstoffanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und politische Gegner in Freital und Dresden verübt hatten und wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung und versuchten Mordes beziehungsweise Beihilfe dazu vom Oberlandesgericht Dresden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden, waren in Sachsen tätig.

Bei der Bundestagswahl wurde die AfD in Sachsen nach Zweitstimmen, wenngleich nicht nach Erststimmen, stärkste Kraft und gewann drei der sechzehn sächsischen Bundestagswahlkreise direkt.

Sie enthält insgesamt zehn Landkreise und drei kreisfreie Städte. Juli bestehenden Landkreise wurde in den Kreisreformen von und gebildet.

Im Rahmen der Verwaltungsreform der Landesbehörden entstanden zum 1. August durch eine erneute Kreisreform zehn neue Landkreise.

Die Zahl der kreisfreien Städte verringerte sich dabei von sieben auf drei. In den kreisangehörigen Gemeinden des Landes leben 2.

Sachsen besteht aus insgesamt politisch selbständigen Städten und Gemeinden Stand: 1. Januar Die kreisangehörigen Gemeinden haben sich teilweise zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zu Verwaltungsgemeinschaften zusammengeschlossen.

Nach der Wiedervereinigung verloren zunächst sehr viele Städte rasch an Einwohnern. Seit der Wiedervereinigung im Jahre ist die Einwohnerzahl im Freistaat Sachsen durch Abwanderung und Sterbeüberschuss aufgrund geringer Geburtenraten um Seit der Jahrtausendwende begann sich diese Entwicklung jedoch auszudifferenzieren, was sich in den Jahren danach noch verstärkte.

So konnten Leipzig und Dresden sowie deren jeweils unmittelbar angrenzenden Nachbarstädte Markkleeberg beziehungsweise Radebeul seit etwa wieder kontinuierlich durch leichte Geburtenüberschüsse und positiven Wanderungssaldo wachsen und damit dem Trend der Schrumpfung entgegenwirken.

Dabei gehört die sächsische Landeshauptstadt in den letzten Jahren sogar zu den Städten mit dem durchschnittlich höchsten Bevölkerungswachstum der Bundesrepublik.

In Chemnitz verringerte sich die Schrumpfung weitgehend und eine stärkere Stabilisierung setzt ein. Alle anderen Städte des Freistaates, insbesondere die in ländlichen Gebieten, sind von einem mehr oder weniger starken Grad an Abwanderung räumliche Bevölkerungsentwicklung sowie Geburtendefizit und der damit resultierenden Überalterung natürliche Bevölkerungsentwicklung betroffen.

Dabei existieren auch regionale Unterschiede, so sind beispielsweise Gebiete in Ost- und Südsachsen stärker vom Bevölkerungsrückgang betroffen als Gebiete in Mittel- und Westsachsen.

Dezember aufgeführt. Januar , Eingemeindung von Mutzschen am 1. Januar 2 Eingemeindung von Hirschfelde mit Dittelsdorf und Schlegel am 1.

Januar 3 Eingemeindung von Döbernitz am 1. März 4 Eingemeindung von Ebersbach am 1. Juli Landesweit werden von der Bevölkerung Sachsens die Bauwerke z.

Auf Volksfesten personifiziert wird diese mit dem Hofstaat August des Starken inkl. Die in den Dresdner Gemäldegalerien vorhandenen Bilder werden wegen der früh begonnenen Sammlung der Kurfürsten i.

Dies trifft insbesondere auf Gemälde mit typisch sächsischen Landschaftsmotiven zu, z. Musikalisch sind in Dresden die Aufführungen der weltberühmten Sächsischen Staatskapelle in der Semperoper und des Kreuzchores in der Kreuzkirche hervorzuheben.

Leipzig ist weithin als Musikstadt bekannt. Das Bachfest Leipzig ist ein Festival für klassische Musik.

Die erste Verleihung fand statt. In Sachsen waren im Jahr Liga vertreten. Liga zwangsabsteigen. Bundesliga nach.

Handball-Bundesliga an. Bundesliga auf. Bundesliga auf und spielt seit in der 1. Die erste Herrenmannschaft spielte und von bis in der 2.

Bundesliga und seit in der Regionalliga Südost 3. Bundesliga Süd , sowie die Herren der L. Bundesliga Süd vertreten.

Die Herren des VC Dresden treten in der 3. Liga Ost an. Weiterhin zählt in Sachsen auch Eishockey zu den verbreiteten Sportarten.

Dabei nehmen in der 2. In verschiedenen Eisstadien und -hallen werden dabei auch Eisspeedway -Rennen ausgetragen.

Dies erfolgt über das Wahlsystem mit zwei Stimmen, der sogenannten Erst- und Zweitstimme.

Mit der Erststimme wählt der Wähler einen Abgeordneten direkt. Eine weitere Besonderheit: Einem Abgeordneten kann das Mandat entzogen werden, wenn dieser eine Stasi-Tätigkeit hatte.

Alles Wissenswerte rund um das Wahlrecht zur Landtagswahl in Sachsen Die Wahlen um den Landtag in Sachsen finden alle fünf Jahre statt.

Somit wurde seit der Wiedergründung des Freistaates bereits sechs Mal gewählt. Sachsen wird zur Wahl in 60 Wahlkreise aufgeteilt.

Je Wahlkreis darf sich höchstens ein Kandidat pro Partei aufstellen lassen. Dort vertritt der oder die Gewählte den Wahlkreis.

Mindestens Sitze hat der Landtag in Sachsen. Die restlichen 60 Sitze durch geschlossene Listen.

3 comments / Add your comment below

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *